News und Fälle

Fall Kirch: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Jürgen Fitschen

Die Staatsanwaltschaft München hat Anklage gegen den Co-Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bank, Jürgen Fitschen, erhoben. Fitschen und weitere (ehemalige) Top-Manager der Bank sollen sich des versuchten Prozessbetrugs schuldig gemacht haben. Das zuständige Gericht muss nun darüber befinden, ob es die Anklage zulässt.

Es geht um Aussagen, die im Rahmen des Prozesses um Leo Kirch und seine Schadensersatzforderungen gegen die Deutsche Bank gemacht worden sind. In den Blickpunkt der Ermittler sind auch die damaligen Rechtsberater der Bankvorstände geraten, gegen die ebenfalls ermittelt wird.

Wie die Süddeutsche Zeitung bereits vor einiger Zeit berichtete, soll eine E-Mail aus dem Jahr 2002 besonderen Beweiswert haben. In der an einen ausgewählten Empfängerkreis in der Konzernzentrale der Bank gerichteten Mail soll es um ein „Geheimprojekt Barolo“ gehen.

Nun bleibt die Stellungnahme der Anwälte Fitschens zur Anklage abzuwarten. Mit einem Prozessbeginn, sollte es zu einer Zulassung der Anklage kommen, ist laut Spiegel nicht vor dem Sommer 2015 zu rechnen.



Zur Liste