Schrottimmobilien

Meist überteuerte, nicht notwendig in schlechtem Zustand befindliche, regelmäßig voll finanzierte Eigentumswohnungen.

Als "Schrottimmobilien" werden meist überteuerte, nicht notwendig in schlechtem Zustand befindliche, regelmäßig voll finanzierte Eigentumswohnungen, für die mit falschen Angaben zu Steuervorteilen, der langfristigen Finanzierungsbelastung, dem Immobilienwert oder dem zu erwartenden Wiederverkaufsgewinn geworben wird/wurde, bezeichnet (vgl. z.B. Junglas in NJOZ Heft 3/2013, S. 49; Blank ZfIR 2007, 453).

Haftungsausschluss:

Die Informationen dieser Website stellen keine Rechtsberatung dar und sollen eine solche auch nicht ersetzen. Sie dienen allein der Darstellung der Kanzlei HEE Rechtsanwälte.