News und Fälle

Verhandlungen mit Wells Fargo zeigen Erfolg – etwas mehr Klarheit für die Anleger

Wie die BAC Berlin Atlantic Capital heute auf ihrer Homepage mitteilt, hat sich die Zielgesellschaft LTAP LLLP mit Wells Fargo zumindest auf eine Verlängerung des Handlungsspielraums bis zum August 2011 verständigt. Damit haben die in den letzten Tagen widersprüchlichen Mitteilungen, insbesondere befeuert durch die Behauptung des Vereins Anleger-helfen-Anlegern e.V., Wells Fargo werde in jedem Fall die Lebensversicherungen verwerten, einstweilen ein Ende.

Dies ist ohne Zweifel ein Zwischenerfolg für die LTAP und die Beteiligten der BAC, wir bleiben allerdings hinsichtlich der Werthaltigkeit und der langfristigen Erfolgsaussichten skeptisch. Es bleibt abzuwarten, wie sich die langfristige Finanzierung der LTAP gestaltet. Nach der Mitteilung der BAC hat LTAP Verhandlungen mit der Investmentbank Guggenheim Securities aufgenommen. Als besonders aussichtsreich werden die Verhandlungen bezeichnet, wenn eine verbreiterte Eigenkapitalbasis geschaffen wird.

Anleger erhielten bereits im Nachgang zu der Gesellschafterversammlung am 19.01.2011 die Möglichkeit, weiteres Eigenkapital zur Verfügung zu stellen. Wir sind der Meinung, dass grundsätzlich der Einsatz weiteren Eigenkapitals sinnvoll sein kann, dass aber jeder einzelne Anleger sorgfältig prüfen muss, ob er bereits bei der ursprünglichen Beteiligung richtig über die Risiken der Anlageform aufgeklärt worden ist.

Es dürfte den beteiligten Anlegern, bei aller Erleichterung über eine zwischenzeitliche Entspannung der Lage, schwer fallen, weiteres Geld in die Beteiligung einzuzahlen, wenn dessen Sicherheit nicht langfristig gegeben ist. Hier ist zu berücksichtigen, dass die Beteiligung an einem geschlossenen Fonds immer mit unternehmerischen Risiken verbunden ist, die auch einen Totalausfall beinhalten können. Wer sich schon bei Erwerb der Anlage falsch beraten fühlt, weil er an eine Sicherheit der Anlage geglaubt hat, wird im Zweifel weiter bemüht sein, sich von der Beteiligung zu trennen. In vielen Fällen, von denen uns unsere Mandanten berichten, kommt eine Haftung insbesondere der beteiligten Anlageberater in Betracht.

Näheres auf unserer Aktionsseite: www.aktionsseite-fuer-bac-anleger.de



Zur Liste