News und Fälle

Accessio Wertpapierhandelshaus AG

Wir sind mit der Vertretung und Durchsetzung von Ansprüchen gegen die Accessio Wertpapierhandelshaus AG befasst. In den uns bekannten Fällen fanden ausschließlich telefonische Beratungen der Anleger statt; im Rahmen der Beratungen wurden insbesondere Schuldverschreibungen und Genussrechte von Emittenten zweifelhafter Bonität vertrieben, so zum Beispiel der HPE Hanseatic Private Equity AG, die mittlerweile Insolvenzantrag gestellt hat. Im Rahmen des Vertriebs zumindest einer Tranche dieser Schuldverschreibungen war die Accessio Wertpapierhandelshaus AG nach Presseangaben exklusiver Vertriebspartner.

Wir haben nun in einem ersten Fall Klage für unsere Mandanten eingereicht. Hier geht es in erster Linie um die nicht hinreichende Erforschung und Berücksichtigung der Interessen der Anleger, die fehlende Aufklärung über die mit einer Investition in sogenanntes Venture Capital verbundenen Risiken, und das Verschweigen von Rückvergütungen, sogenannter Kick-backs.



Zur Liste